StartseiteWarenkorbEinloggenMein KontoAGB/WiderrufsbelehrungDatenschutzLieferbedingungenKontaktImpressum
Warengruppen
Gesamtübersicht
Schnäppchenmarkt !
Bonner Verlags-Comptoir
IVH-Schulservice
Digitale Lerntrainings >
buddY e.V. >
Edition Oberkassel Verlag >
Lundi-Lernen
Mehring Verlag >
Geschichte >
Gab es eine Alternative?
Trotzki - Bilbiothek
Kunst
weitere Bücher
Nostrum Verlag
SchauHoer Verlag >
Schöner-Lernen-Verlag
Direktbestellung
Seitenübersicht
   Startseite    Mehring Verlag >    Geschichte >    Gab es eine Alternative?
Vor dem Großen Terror
Stalins Neo-NÖP
Reihentitel:  631 - Gab es eine Alternative? 
Autor: Wadim S. Rogowin 
ISBN/EAN:  9783886340743 
Anzahl Seiten:  475 
Format - Groeße:  13,5 x 21,0 cm 
Ausstattung:  Hardcover 
Eingabe: Klasse (ab – bis):  bis 13 
Geeignet für:  Sek II 
Schulfächer:  Geschichte 
Schlagwort:  Geschichte, Moskauer Prozess, Stalinismus 



Informationen zu Reihe

Wadim S. Rogowin dokumentiert die Geschichte der Opposition gegen den Stalinismus seit ihren Anfängen im Beginn der zwanziger Jahre bis zum Zweiten Weltkrieg und zur Ermordung Trotzkis 1940.

Informationen zum Titel

Der stalinsche Terror Ende der dreißiger Jahre übersteigt, wie auch der Holocaust, in seinen Ausmaßen und Gräueln das menschliche Vorstellungsvermögen. Wadim Rogowin gelingt es mit diesem Buch, die gesellschaftlichen Veränderungen in der Sowjetunion der Jahre 1934–1936 aufzudecken, die den großen Terror möglich und für die herrschende Bürokratie notwendig machten. Er widerlegt all diejenigen, die das anscheinend Unerklärliche der stalinschen Verbrechen nutzten, um sie als notwendiges Ergebnis der sozialistischen Ideen zu bezeichnen.Nach dem sechsjährigen Bürgerkrieg gegen die Bauernschaft, der Zwangskollektivierung, begann die Bürokratie durch die Wiedereinführung marktwirtschaftlicher Mechanismen, der so genannten stalinschen Neo-NÖP (Neue Ökonomische Politik), privilegierte Schichten zu schaffen, die eine neue soziale Stütze in der Gesellschaft werden sollten.Wadim Rogowin beschreibt im Einzelnen, wie die soziale Polarisierung zunahm und die »Welt der Privilegien« die Unterdrückung jeder Kritik und Opposition verlangte. Gestützt auf bisher unzugängliche Dokumente und Augenzeugenberichte zeigt Rogowin, dass die große Säuberung eine Reaktion auf ein starkes Anwachsen der oppositionellen Kräfte in den Jahren 1934–1936 darstellte, denn mit einem präventiven Bürgerkrieg sollte die Herrschaft der stalinschen Bürokratie gesichert werden. Mit diesem Buch liefert Rogowin den Schlüssel zu einem Verständnis der Moskauer Prozesse.

Bestellnummer:  4074
Einzelpreis:
(inkl. ges. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Deutschland 29,90 €
Österreich 30,80 €
 


Artikel weiterempfehlen


Artikel, die Sie auch interessieren könnten:
1937 Jahr des Terrors Die Partei der Hingerichteten
Bestellnummer: 4071 Bestellnummer: 4072
Deutschland  29,90 €* Deutschland  29,90 €*
Trotzkismus, Stalins Kriegskommunismus
Bestellnummer: 4080 Bestellnummer: 4081
Deutschland  29,90 €* Deutschland  29,90 €*
Weltrevolution und Weltkrieg Perestroika gegen Sozialismus
Bestellnummer: 4082 Bestellnummer: 4039
Deutschland  29,90 €* Deutschland  4,00 €*
Das Ende der DDR Gerry Healy und sein Platz in der Geschichte der Vierten
Bestellnummer: 4054 Bestellnummer: 4055
Deutschland  17,90 €* Deutschland  8,00 €*

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:
Stalins Kriegskommunismus
Bestellnummer: 4081
Deutschland  29,90 €*


* Alle Preise inkl. ges. MwSt., zzgl. Versandkosten  
 
Benutzername
Passwort
Neukunde -> ?
Finden Suchen und Finden
Warenkorb
0 Artikel
 
Copyright (c) DHLog GmbH -Verlagsauslieferung