StartseiteWarenkorbEinloggenMein KontoAGB/WiderrufsbelehrungDatenschutzLieferbedingungenKontaktImpressum
Warengruppen
Gesamtübersicht
Schnäppchenmarkt !
Bonner Verlags-Comptoir
IVH-Schulservice
Digitale Lerntrainings >
buddY e.V. >
Edition Oberkassel Verlag >
Lundi-Lernen
Mehring Verlag >
Geschichte >
Gab es eine Alternative?
Trotzki - Bilbiothek
Kunst
weitere Bücher
Nostrum Verlag
SchauHoer Verlag >
Schöner-Lernen-Verlag
Direktbestellung
Seitenübersicht
   Startseite    Mehring Verlag >    Geschichte >    Gab es eine Alternative?
Die Partei der Hingerichteten
Gab es eine Alternative? Band 5
Reihentitel:  631 - Gab es eine Alternative? 
Autor: Wadim S. Rogowin 
ISBN/EAN:  9783886340729 
Anzahl Seiten:  581 
Format - Groeße:  13,5 x 21,0 cm 
Ausstattung:  Hardcover 
Eingabe: Klasse (ab – bis):  bis 13 
Geeignet für:  Sek II 
Schulfächer:  Geschichte 
Schlagwort:  Geschichte, Moskauer Prozess, Stalinismus 



Informationen zu Reihe

Wadim S. Rogowin dokumentiert die Geschichte der Opposition gegen den Stalinismus seit ihren Anfängen im Beginn der zwanziger Jahre bis zum Zweiten Weltkrieg und zur Ermordung Trotzkis 1940.

Informationen zum Titel

In diesem Band aus der Reihe »Gab es eine Alternative?« beleuchtet Wadim Rogowin den dritten Schauprozess gegen die alten Bolschewiki in der Sowjetunion, untersucht deren innen- und außenpolitische Ziele und geht der Frage nach, ob es wirklich Schuldige in den Prozessen gab. Anhand von Flugblättern und Briefen beweist er, dass es zur Zeit der Säuberungen Widerstand in unterschiedlich starker Form gab. Er tritt Konzeptionen entgegen, wie sie auch von Alexander Solschenizyn vertreten wurden, die die gesamte Bevölkerung der UdSSR als »Kaninchen« sahen, die nicht den Mut aufbrachten, sich Gewalt und Willkür zu widersetzen.Rogowin legt das Hauptaugenmerk auf den Gegensatz und den Kampf von Stalinismus und Trotzkismus. Diese Auseinandersetzung führte nicht nur zur physischen Vernichtung der Anhänger der linken Opposition, sondern auch zur Beseitigung mindestens zweier Generationen von Bolschewiki, welche die Oktoberrevolution vorbereitet und verteidigt hatten. Das Besondere dieses Vernichtungsfeldzugs gegen den Bolschewismus bestand darin, dass er von der Stalinclique unter dem Deckmantel der bolschewistischen Phraseologie und Symbolik geführt wurde. Für zahllose gerichtliche und außergerichtliche Fälschungen und für die brutale Unterdrückung der großen revolutionären Bewegung von innen heraus verwendete man politische Losungen, die von der Bewegung selbst entlehnt wurden. In den Jahren 1936–1938 wurde die leninsche Partei endgültig durch die stalinsche ersetzt und der Bolschewismus als politische und ideologische Massenkraft beseitigt.

Bestellnummer:  4072
Einzelpreis:
(inkl. ges. MwSt., zzgl. Versandkosten)
Deutschland 29,90 €
Österreich 30,80 €
 


Artikel weiterempfehlen


Artikel, die Sie auch interessieren könnten:
1937 Jahr des Terrors Vor dem Großen Terror
Bestellnummer: 4071 Bestellnummer: 4074
Deutschland  29,90 €* Deutschland  29,90 €*
Trotzkismus, Stalins Kriegskommunismus
Bestellnummer: 4080 Bestellnummer: 4081
Deutschland  29,90 €* Deutschland  29,90 €*
Weltrevolution und Weltkrieg Solidarnosc 1980 – 1981 und die Perspektive der politischen
Bestellnummer: 4082 Bestellnummer: 4029
Deutschland  29,90 €* Deutschland  4,00 €*
Internationales Komitee der Vierten Internationale Das Ende der DDR
Bestellnummer: 4048 Bestellnummer: 4054
Deutschland  4,00 €* Deutschland  17,90 €*

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:
1937 Jahr des Terrors Porträt des Nationalsozialismus
Bestellnummer: 4071 Bestellnummer: 4073
Deutschland  29,90 €* Deutschland  16,90 €*


* Alle Preise inkl. ges. MwSt., zzgl. Versandkosten  
 
Benutzername
Passwort
Neukunde -> ?
Finden Suchen und Finden
Warenkorb
0 Artikel
 
Copyright (c) DHLog GmbH -Verlagsauslieferung